Fressen Würmer auch normale Erde?

Die Würmer fressen am liebsten verrottendes, organisches Material. Aber wie steht es um normale Erde – steht die auch auf dem Speiseplan?

Ja! Obwohl die meisten Kompostwürmer, wie z.B. Eisenia foetida und Eisenia andrei, zumeist kaum in mineralischen Böden vorkommen, haben wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt, dass sie auch mineralische Erden fressen.

Speisen für den „guten Zweck“

Hierbei wählen die Kompostwürmer allerdings bevorzugt den organischen Anteil aus, so dass dieser um ca. das zweifache im Boden angereichert wird. Deshalb könn(t)en die o.g. beiden Kompostwürmer-Arten auch zur Reinigung von kontaminierten mineralischen Böden eingesetzt werden. Hierzu gab es zum Beispiel Mitte der 90er Jahre Versuche im Rotterdamer Hafen. Also noch mehr Einsatzgebiete und Vorteile der kleinen Helfer.

Kategorie Frage & Antwort
Autor

Mein Name ist Marcel, ich bin Dipl.-Geograph und ehrenamtlich in mehreren Kölner Initiativen aktiv. Bei Wilma in der Wurmkiste schreibe ich als Co-Autor über Wissenswertes rund um den Wurm. Hier findest Du mehr über meine Aktivitäten: UrbanGrün

1 Kommentare

  1. Pingback: Was kommt in die Wurmkiste? | Wilma in der Wurmkiste: Wurmkompost trifft Urban Gardening

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.