Wilma, Schwarzwaldwurm: Ein Kinderbuch von Ulrike Walter

Neulich in einem kleinen Bio-Laden im tiefsten Schwarzwald: Ich schaue mich um, zwischen handgemachter Seife, Bio-Limo und gefilzten Taschen liegen Bücher in mehreren Sprachen … Moment mal! Ich glaub’s nicht! Noch jemand hatte die Idee, einen Wurm Wilma zu nennen. Das schau ich mir mal an.

Was für ein schön illustriertes Buch da entstanden ist. Diese Wilma wohnt nicht in einer Wurmkiste, sondern im Schwarzwald. Sie ist kein Kompostwurm, sondern ein Lumbricus Badensis, ein Badischer Riesenregenwurm. Einen Meter lang kann der werden! Das Buch musste ich mir sofort kaufen.

Auf der Webseite von Wilma No 2 ist es ganz treffend beschrieben:

Im gereimten, wunderbar bebilderten Buch: Wilma, Schwarzwaldwurm® geht es um Mut, Freundschaft, Anderssein und Schwarzwaldtypisches. Für alle Kinder, humorvolle Junggebliebene, verschmitzte Ältere, die im Schwarzwald leben und TouristInnen die hier ihren Urlaub verbringen.

Wilma, Schwarzwaldwurm gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Hocharabisch und in den Dialekten Freiburger Bobbelesdeutsch, Baseldytsch und Hauenebersteinerisch (noch nie von gehört – wieder was gelernt).

1 Kommentar zu “Wilma, Schwarzwaldwurm: Ein Kinderbuch von Ulrike Walter

  1. Liebe Anja,
    eben hat mich meine Beraterin in Sachen Internet / Facebook darauf aufmerksam gemacht, dass Du über mein Buch „Wilma, Schwarzwaldwurm“ berichtet hast. Ja, die Sache mit der Alliteration und ausserdem habe ich zwei weitere Verwandte, die Wilma heißen…Sei’s drum. Ich habe mich gefreut, Wilma hier zu entdecken. Und die Würmer sind ja so wertvoll. Brandaktuell fahre ich auf die Baden-Messe, um Wilma den Menschen näher zu bringen. Danke, dass Du berichtet hast und viel Erfolg mit Deinen Aktivitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.